Seite wählen

Ein bekannter britischer Tabakabhängigkeitsexperte, Professor Peter Hajek von der Queen Mary University of London, ging dieser These nach. Er und sein Team begangen eine Auswertung aller Umfragen, die in englischsprachigen Ländern ab dem Jahr 2000 durchgeführt wurden zum Thema Tabak. Bis dato konnte Prof. Hajek 2.776 solcher Umfragen finden. Dabei wurden solche mit Fragen zum Ausprobieren einer Zigarette und dem täglichen Rauchen näher betrachtet. Daraus wurden zunächst 44 Umfragen herausgefiltert und acht Datensätze davon passten schließlich in seine Auswertungskriterien. Insgesamt wurden die Fragen an 216.314 Erwachsene berücksichtigt. Davon hatten 60,3 % einmal eine Zigarette probiert. 68,9 % dieser Menschen fanden Gefallen daran und rauchten fortan täglich.

Dieses Ergebnis unterstützt die derzeitigen Bemühungen, Zigarettenexperimente bei Jugendlichen zu reduzieren. Im Studienergebnis hieß es: „Der Übergang vom ersten zum gelegentlichen Zigarettenrauchen impliziert gewöhnlich, dass sich eine Freizeitbeschäftigung in ein zwanghaftes Bedürfnis verwandelt, das praktisch kontinuierlich befriedigt werden muss. Die „Konversionsrate“ vom ersten Ausprobieren zum täglichen Rauchen ist somit eine poteniell wichtige Kennzahl des Rauchverhaltens. Es fehlten bisher aber Schätzungen, die auf repräsentativen Daten beruhen. Die jetzige Metaanalyse konnte diese Lücke schließen.“

Die Wissenschaftler fordern daher die Politik auf, den Einstieg in das Zigarettenrauchen konsequent und aktiv zu verhindern. Prof. Hajek sieht in einer Pressemitteilung die E-Zigarette dagegen ganz anders: „Nur sehr wenige Abstinente, die einmal eine E-Zigarette ausprobiert haben, bleiben beim Dampfen.“ Professor Hajek betonte auch, dass „Nikotin nicht der einzige Faktor bei der Tabakabhängigkeit ist.“

Das Dampfen von E-Zigaretten spricht so gut wie keine Nichtraucher an. Sollte die Politik allerdings die E-Zigaretten genau gleich wie Tabak zu regulieren, kann das für viele Raucher nachteilig sein. Politiker müssen aktiv werden. Die Experten haben ihre Hausaufgaben gemacht und längst auf die Risiken des Zigarettenrauchens hingewiesen. Tabak ist der Einstieg – E-Zigaretten sind der Ausstieg.

Quellen

http://www.tabakfreiergenuss.org/erste-tabak-zigarette-fuehrt-zum-dauerrauchen-erste-e-zigarette-wieder-raus/ https://academic.oup.com/ntr/advance-article-abstract/doi/10.1093/ntr/ntx243/4591649?redirectedFrom=fulltext

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen