Seite auswählen

Eines Tages saß ich in einem Café. Ein Tisch neben mir, ein Herr, ebenfalls mit Kaffee und danebenstehend seine Dampfe. Es dauerte nicht lange, bis er diese auch in Betrieb nahm und leichte Noten von Beeren und Menthol zu mir rüber flogen. Etwas weiter entfernt saß eine Gruppe von älteren Damen, die mürrisch das Gesicht verzogen während sie versuchten ihre Backwaren zu verzehren. Ich beobachtete die Szene eine Weile, bis eine der böse reinblickenden Damen aufstand und auf den Herrn am Tisch neben mir zuging. „Hier ist Rauchen verboten, machen Sie das aus!“, sagte sie. Der ungläubige Blick des Mannes verriet mir sofort, welche Antwort er ihr entgegnen würde.

„Das ist kein Rauch, sondern Dampf“, „Ich rauche nicht, ich dampfe“ oder eine ähnliche Floskel, die wir Dampfer gerne parat haben.

Das Ende vom Lied ist, dass eine derartige Antwort auch folgte und er das Dampfen erst nach mehreren Minuten auf Aufforderung der Bedienung hin einstellte.

Mehr Rücksicht und Anstand

Worauf möchte ich mit dieser kleinen Geschichte hinaus? Nun, es ist nicht das erste mal, dass ich eine derartige Szene beobachten durfte. An Bahnhöfen, Bushaltestellen oder gar in öffentlichen Verkehrsmitteln sehe ich immer wieder Dampfer, die das dort eigentlich herrschende Rauchverbot missachten und mit – SubOhm sei Dank – mittlerweile riesigen Dampfwolken andere belästigen. Dampfen ist nicht gleich Rauchen – ich weiß. Dennoch hat mir das oben geschilderte Szenario gezeigt, wie rücksichts- und anstandslos sich manche Dampfer anderen Mitmenschen gegenüber verhalten. Und hier ist meiner Meinung nach Schluss.

Wir beschweren uns über sinnlose Regulierungen, Verbote und Ähnliches. Fühlen uns dadurch, dass E-Zigaretten immer noch in eine Schublade mit Tabakzigaretten gesteckt werden, in unserer Freiheit eingeschränkt. Aber denkt ihr wirklich, dass eine Missachtung der Verbote und das nicht Rücksichtnehmen auf unsere Mitmenschen (Egal, für wie viel gesünder wir E-Zigaretten halten) hilfreich sind? Sollten wir uns nicht besser ETWAS fügen und unseren Mitmenschen zeigen, dass wir gute Menschen sind, um so das Image der E-Zigarette aufzupolieren?

Wir wissen, dass der Rauch einer Zigarette und der Dampf einer E-Zigarette soviel miteinander zu tun haben wie Autoabgase und Morgennebel. Aber Nicht-Dampfer nicht! Ihr wisst, dass der Großteil der Berichte in den Medien, den die meisten dieser Leute lesen, Mist sind. Aber es liegt an uns, die Lage zu desensibilisieren. Und das nicht durch zwanghaftes Passivdampfen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen